National Pool of Swansea

Yesterday I was swimming at the national pool of Swansea. It is located in the Sports Village of the University. It takes me a 15 minutes walk by foot. After swimming approximately half an hour and little more then 1km i was exhausted and went back, but had a a long warm shower before ;)

Today I read in the newspaper that I beat the lane records ;P

Doing sport …

is very expensive, especially if you compare it to my university life at the university of Bamberg. Here is a weekly forecast.

Monday: uni gym – 2.50 quid

Tuesday: free – no sport

Wednesday: intramural football league – 2 quid

Thursday: free – no sport

Friday: badminton club – 2.50 quid

Saturday: swimming  – 2.50 quid

Sunday: playing football outside on playfootball.net – 4.50 quid

To sum up it is 14 quid per week for sport and about 60 quid per month. Keeping in mind that I had to pay extra fees to join the clubs and societies. E. g. paying 8 quid for the uni gym induction that lasted just 10 minutes … 

Trip to Bristol and Bath

Last weekend I was on a sightseeing tour with other german girls I got to know in Swansea. We had two cars and were 10 people. First we arrived at Bath and looked at the old city, the Roman Bath and some churches. There have been a lot of performances on the street that had formed big crowds. At the end we also visited the traditional Burger King ;)

Afterwards we got to Bristol to have a look at the university and to go shopping at a new big shopping centre. I bought a new jacket due to the fact that my last one got stolen and some other stuff. 

We got home about 10 pm and finished the day with going downtown to revolution and coming back approximately at 3. In summary it was a long and hard day, but worth doing it. Bristol and Bath is located in the South of the Uk and does not belong to Wales. The next time I want to visit Cardiff, it is propably the biggest city in Wales and not far away from Swansea.

Playing soccer

Since the weather was fine last days and I assumed it will not last very long I started playing soccer in some teams. I have played three times now, 2 losses, 1 win, just a warmup ;) Because I am extremely skilled it was very easy to join teams ;) Now I’ve joined Ajax at the intramural soccer league of the University of Swansea and a team that plays on artificial grass with boards on playfootball.net. It’s like the LaolaHalle in Erlangen and very funny, but outside. After winning the UniversityCup in Bamberg I will now try to win the Cup in Swansea with Ajax, but I suppose it will be very hard since we are not one of the best teams, but its just for fun anyway and its good to play with them. We watched Germany versus Wales, so the whole last two weeks had been about soccer.

Here are some easy football expressions you need for playing …

Man on, Cross, Switch, Challenge, Tackling, Header, options, foot, kick it …

Going clubbing, modules changed, changing weather …

Yesterday I was out with Carolin, Kathleen and Viera, we met him down town, because it was student night at Oceana. All I can say is I lost my jacket with my keys and my lovely cigarillos from germany, but it was a very funny night ;) Furthermore my digital camera is broken down inexplicably a week ago and I cannot take pictures right now and my „Deutsche Bank“ debit card does not work even though it is absolutely new.  The next days should get better.

The weather is changing frequently. From now on the weather seems to be typical british. I need 10 minutes from my home to university. When I leave home the sun is shining and by arriving at university its rainy,very draughty and vice versa.  

 

Happily I could change some modules at University. For instance the course Logic was too hard and the lecturer could not teach very well. For those who are interested in here are my courses for the following year… Maybe I will skip one or two courses, but I will have to take part at the exams.

CS-238    Data Communications and Computer Networks...............10
CS-318    Cryptography and IT Security............................10
CS-338    Internet Computing......................................10
CS-348    Building Reliable Web Applications......................10
EBC315    E-Commerce..............................................10
EBF232    Corporate Finance I.....................................10
EBG203    Management Concepts and Practice........................20
EBH213    Organisational Behaviour I..............................10
EBH221    Human Resource Management 1.............................10
EBM111    Marketing Principles....................................10
EC-233    Issues in Microeconomic Policy..........................10

 By the way after „working hard“ I could get ProEvolution Soccer 2008 and it works on my laptop. Fortunately I brought two gamepads with me and I can show the Welsh how to play ProEvo ;) Tony and Micha were the lucky guys who already lost their matches ;)

To persist athletic I have joined Badminton and the Gym. For playing soccer the weather is too bad ;/

Anreise und die ersten Tage …

So … jetzt erstmal auf Deutsch ;) Noch tue ich mir sehr schwer mich ordentlich auf Englisch zu unterhalten …

Die Anreise war ziemlich locker und verlief ohne Probleme, da es schon etwas her ist, kann ich jetzt auch nicht viel darüber erzählen. Ein paar Tage vor unserer Überfahrt brannte der Tunnel und wir wussten nicht ob wir ordentlich rüberkommen. Zum Glück war der Stau dann schon vorüber und wir sind ohne Probleme nach Großbritannien gekommen. Bemerkenswert, dass sogar auf der Fähre bei den Treppen schon überall „Keep left“ stand. Außerdem gab es auf der Fähre eine Riesen Menge an Zockerautomaten, ein Paradies für Zocker in Großbritannien, ich hoffe mich trifft es nicht auch. Mit dem Links Fahren gibt es wenig Probleme, der Schulterblick nach rechts am Beifahrer vorbei und die ganzen Turnarounds sind jedoch sehr kritisch, auch weil dieziemlich chaotisch in die Turnarounds reinfahren. In GB angekommen, haben wir dann ein Bed & Breakfast genommen und sind am nächsten Morgen den Rest noch gefahren. D.h. wir hatten gleich am ersten Tag ein typisches englisches Essen, was bis auf die Bratwurst in der Früh am Morgen auch ganz okay war ;) Als wir bei unserem Haus angekommen waren, glich es einer Ruine, da die Arbeiten noch lange nicht abgeschlossen waren. Wir durften erst mal 3 Stunden im Pub verbringen bevor wir reinkonnten. Danach haben uns die Maler und andere Arbeiter jeden Tag in der Früh aufgeweckt indem Sie freundlich „You can leave your head on“ und solche Lieder bei ihrer Arbeit gesungen haben. Sind aber alles super freundliche Typen. Am zweiten Tag waren wir dann schon zum ersten mal im Liberty Stadium von Swansea. Swansea spielt in der zweiten englischen Liga und es waren 14 Tausend Zuschauer da. Die Stimmung ist fantastisch, in der zweiten Halbzeit muss man ständig aufstehen und sich wieder setzen wenn man was sehen will, oder man bleibt am Ende gleich stehen.  Ansonsten habe ich noch die Gower besucht, eine schöne Landschaft, bei einem Tagestrip, und am Abend natürlich gefeiert ;) Man kann es kaum glauben, aber das Wetter war die erste Woche fantastisch! Fast jeden Tag Sonne und lauwarme 18 Grad. Ich habe bei meinem Ausflug zu den Gower einen Riesen Sonnenbrand bekommen und sah aus wie eine Tomate … hatte natürlich keine Sonnencreme oder sowas dabei.

Die Universität ist ein großer Campus, bei dem es alles gibt, was man für das Leben so braucht. Viele Studenten wohnen direkt im Campus und gehen auch dort Abends in Pubs. Bei der Einschreibung und der Auswahl der Module wird man gern von einer Stelle zur anderen geschickt, weil keiner genau weiss wer für was verantwortlich ist, aber so lernt man wenigstens den Campus kennen. Am Montag geht es mit den Kursen los, ich bin mal gespannt wie das Niveau m Verhältnis zu Deutschland ist. Angeblich soll es viele Assesments geben währen des Semesters, auf die ich jetzt schon keine Lust habe ;)

Wir haben eine 5er Wg in einem privaten Haus. Die Caro und den Michi kenne ich ja schon länger und die zwei Franzosen, welche ein paar Tage nach uns ankamen, sind auch sehr freundlich und immer gut gelaunt. Am dritten Tag hat sich Prune direkt mal ausgesperrt aus Ihrer Tür, indem Sie den Schlüssel in ihrem Zimmer ließ aber von innen abriegelte und dann die Tür schloss. Am Abend nach mehreren Versuchen dir Tür mit Kreditkarte, Papier und Messer zu öffnen, haben wir es tatsächlich geschafft, in dem Karl, ein Freund, welcher auch aus Bamberg kommt, eine Leiste abschraubte und so die Tür mit drei Messern öffnen konnte. Eine Person, welche wir bestellt hätten, um die Tür zu öffne hätte ca. 100 Pfund gekostet an dem Tag. Daher haben wir es auf eigene Faust versucht.   

Am Donnerstag waren wir zum zweiten Mal gut feiern und haben auch mal direkt den Laden abgeschlossen ;) Wenn man zuvor vorglüht ist es auch nicht so teuer wie befürchtet, ein ordentliches Bier kostet beim „Tesco“ ca. 1,00 Pfund und im Pub meist nicht viel mehr als 3 Pfund, ist also alles im Rahmen. Ausserdem gibt es hier gute Angebote z.B. wenn man einen Pitcher  bestellt. Jedoch ist da auch nicht viel Alkohol drin. Man muss sich hier daran gewöhnen, dass man nicht zu spät weggeht, da die Pubs schon um 11 Uhr schließen und die Clubs so gegen 3 Uhr spätestens.

Unter folgendem Link sind ein paar Bilder von den ersten Tagen, wen es interessiert …

http://picasaweb.google.com/michi2512/SwanseaDieErstenTage

 ps: ich habe in unserem Haus eine 20 MB Broadband Connection und kann mit 2 MB pro Sekunde ziehen ;)

Hallo Welt Beitrag ;)

Mit diesem kleinen Hallo Welt Beitrag eröffne ich den Blog.

Ich werde hier meine Erfahrungen über das Leben und Studieren in Swansea preisgeben für alle, die daran interessiert sind. Ferner verlinke ich hier zukünftige Bilder aus Swansea und frühere Bilder aus Bamberg, welche Ihr ansehen und herunterladen könnt.

Beginnen werde ich demnächst mit der Anreise …

 

1 7 8 9 Scroll to top